Ainringer Musikantentag - Seidl-Wiesbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ainringer Musikantentag

Die Musikantentage in Wiesbach

Diese seit dem Jahr 1995 im zumeist zweijährigen Rhythmus durchgeführte Veranstaltung wird von den Wiesbacher Musikanten und Reinhold und Bernhard Seidl aus Wiesbach organisiert und findet auf deren landwirtschaftlichem Anwesen statt. Die Idee, ein Treffen von Sängern und Musikanten unter freiem Himmel auf einem Bauernhof zu veranstalten, wurde 1994 von Hans Auer und Reinhold Seidl geboren und schnell war klar, daß Wiesbach den perfekten Rahmen dafür bietet.
Hier ist der Einklang zwischen der Kulturlandschaft des Rupertiwinkels, der bäuerlichen Landwirtschaft, verbunden mit echter, unverfälschter Volksmusik in besonderer Weise zu erleben und zu genießen. Und daß dies von den Freunden der Volksmusik gerne angenommen wird, läßt sich aus der Zahl der Besucher beim bisher letzten Musikantentag am 4. Juli 2004 ersehen, welche auf circa 6000 geschätzt wird.

Der erste Musikantentag 1995 war für die Veranstalter die Bewährungsprobe. Ohne große Erfahrung, aber mit starkem Willen und großem Organisationstalent machten sie sich daran zu planen, zu organisieren und zu arbeiten. Was alles an so einer Veranstaltung hängt, ist für den Außenstehenden nur bruchstückhaft nachzuvollziehen. Mit 2000 Besuchern und vielen Dankesbriefen aus nah und fern war der 2. Juli 1995 ein voller Erfolg und spornte die Familie Seidl an, den Tag der Sänger und Musikanten in Wiesbach 1997 zu wiederholen. Auch am 13. Juli 1997 hatte das Wetter ein Einsehen mit den vielen Anwesenden in Wiesbach.
Denn nur bei trockener Witterung ist eine Veranstaltung im Freien durchzuführen. Nachdem beim ersten Musikantentag viele einheimische Gruppen mitwirkten, versuchte man 1997 mit Erfolg bekannte und teils weit entfernte Gruppen zu gewinnen.
Entgegen dem modernen Trend zur stetigen Veränderung wurden im Ablauf nie große Änderungen vorgenommen, wohl aber in der Perfektionierung der Organisation. Warum sollte man auch ein gutes Konzept, das von den Freunden der echten Volksmusik mit Begeisterung angenommen wird, ändern.
Am 11. Juli 1999 machte der Regen den Wiesbachbauern einen Strich durch die Rechnung und spülte alle Anstrengungen der letzten Wochen und Monate weg. Lustig wurde es dennoch. Denn an die 200 hartnäckige Volksmusikfreunde ließen sich vom Regen nicht abschrecken und machten es sich in der Maschinenhalle der Seidl´s gemütlich. Viele die damals dabei waren sagen heute noch, daß es der schönste Musikantentag gewesen ist. Neben vielen Besuchern kamen auch einige Gruppen und so wurde in der Halle gesungen und musiziert, die Helferinnen versorgten alle mit Kaffee und Kuchen und bis spät in die Nacht hinein saß man zusammen. Im Jahr 2000 kämpfte das Wetter lange mit sich, um dann letztendlich doch der Sonne den Weg frei zu geben. Unter bayerischem Weiß-Blau kamen am 2. Juli 2000 etwa 5000 Besucher zu Fuß, mit dem Rad oder Auto.
Um 18.30 Uhr, also kurz nach Beendigung des offiziellen Teils überlegte es sich das Wetter anders und es begann zu regnen. Aber da war praktisch schon alles gelaufen. Noch einmal Glück gehabt.
In den Jahren 2004, 2006, 2008, 2010 und 2013 fanden weitere Musikantentage in Wiesbach statt. Diese setzten mit einer ähnlichen Zuschauerzahl, schönem Wetter und hervorragenden Gruppen die Tradition der vergangenen Musikantentage fort.
Der für 2016 angesagte Musikantentag mußte wegen schlechter Witterung leider abgesagt werden. Ob und wann ein weiterer Musikantentag stattfinden kann, steht in den Sternen.

Bernhard Seidl, Wiesbach 06.10.2019



Reinhold Seidl
Wiesbach 1a, 83404 Ainring
08654/50626, info@seidl-wiesbach.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü